Hinweis: In Ihrem Browser ist das Speichern von Cookies deaktiviert. Einige Darstellungen und Funktionen dieser Webseite stehen Ihnen erst nach Aktivierung zur Verfügung.

OK

AFI Vokovice Prag

AFI Vokovice punktet mit moderner Architektur

Als Immobilien- und Investmentgesellschaft konzentriert sich AFI Europe auf die Entwicklung großer kommerzieller Projekte sowie Wohnbauten in Zentral- und Osteuropa. Mitte 2018 wird in Prag der moderne Gebäudekomplex AFI Vokovice fertiggestellt – ein Objekt, das mit heroal Systemen für die Zukunft gebaut wird. Denn nicht zuletzt aufgrund des verwendeten Materials wird mit dem Gebäude die Zertifizierung LEED Platinum angestrebt – Themen wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind bei diesem Projekt von besonderer Bedeutung. Seinen Namen erhält das Objekt aufgrund seines verkehrsgünstigen Standorts: Vom Prager Stadtteil Vokovice sind sowohl das Stadtzentrum als auch der internationale Flughafen Václav-Havel schnell erreichbar – ein optimaler Standort für Unternehmen, Einzelhandel und Gastronomie.

Eine erfolgreiche Partnerschaft

Sipral a. s. ist einer der führenden Metallverarbeiter in Tschechien und arbeitet bereits seit Jahren eng mit dem Aluminium-Systemhaus heroal zusammen. Bereits im Jahr 2017 wurden beim Bau des V Towers, einem modernen Wohnturm in Prag, die Synergien gebündelt: Die über 1.700 verbauten heroal Elemente sorgen für hohe Transparenz, die den Bewohnern nicht nur einen fließenden Übergang zwischen Außen und Innen ermöglichen, sondern auch einen eindrucksvollen Blick auf die Prager Altstadt bieten. „Nicht jeder Hersteller in der Branche ist in der Lage, solch komplexe Projekte zuverlässig umzusetzen und unserem hohen Anspruch gerecht zu werden. Deshalb setzen wir ganz bewusst auf heroal als innovatives Familienunternehmen, das hervorragende Qualität – „made in Germany“ – bietet.“, so Leopold Bares, Vorstandsvorsitzender von Sipral a. s. Aufgrund der erfolgreichen Partnerschaft setzt Sipral a. s. auch das Objekt AFI Vokovice mit den Aluminium-Systemen von heroal um. Vor dem Hintergrund der LEED Zertifizierung eine durchaus lohnende Investition, denn der ökologische Fußabdruck des Werkstoffs Aluminium ist ein zentraler Aspekt der Nachhaltigkeit. Auch die Energieeffizienz der verbauten Elemente bei gleichzeitig möglichst geringem Materialeinsatz wird dabei berücksichtigt: heroal verwendet in der Fertigung des kompletten Systemportfolios, von Fenstern, Türen und Fassaden bis hin zu Rollläden, Sonnenschutz und Rolltoren, bis zu 85 Prozent recyceltes Aluminium. Ohne Qualitätsverlust wird im Vergleich zu neuem Aluminium so 95 Prozent weniger Energie verbraucht. Aluminium-Systeme sind außerdem sehr langlebig. Das liegt an der außerordentlichen Witterungsbeständigkeit, dem natürlichen Korrosionsschutz sowie an der hohen Materialstabilität. Selbst bei unzähligen Öffnungs- und Schließvorgängen ist minimaler Verschleiß garantiert.

Rundum ausgestattet mit heroal Systemen

Mit knapp 30 Elementen des Türsystems heroal D 72 und der Fassade heroal C 50 HI rund um die Einkaufspassage im Erdgeschoss sowie etwa 1.000 objektbezogenen Sonderprofilen des Fenstersystems heroal W 72 werden beide Gebäudeteile mit hochwertigsten Aluminium-Produkten ausgestattet. Die über 600 verbauten Lüftungsklappen heroal W 72 VF ermöglichen frische Luft auch in großen Höhen – und das mit einem homogenen Design der Fassade. Denn die Lüftungsklappe heroal W 72 VF macht aufgrund ihrer geringen Öffnungsweite eine Absturzsicherung überflüssig. Weiterhin werden über 800 Elemente des Sonnenschutzsystems heroal VS Z in die Fenstermodule integriert. Das heroal Zip-Screen-System besteht aus einem lichtdurchlässigen Gewebe, das vor dem Fenster montiert wird. Durch Reflektion des Sonnenlichts bietet das System eine Reduzierung der Sonneneinstrahlung um bis zu 75 Prozent, ohne dass auf natürliches Tageslicht verzichtet werden muss. So gewährleistet das System an heißen Tagen ein angenehmes Raumklima und ermöglicht die Regulierung der Raumatmosphäre. Gleichzeitig schafft heroal VS Z einen optimalen Blend-, Sicht- und Hitzeschutz. Das Sonnenschutzsystem ermöglicht eine Ersparnis bei den Kühl- und Heizkosten im Vergleich zu klassischer Wärmeschutzverglasung, da der Wärmeeintritt je nach Bedarf gezielt gesteuert werden kann. Gleichzeitig wird die UV-Strahlung um bis zu 98% gefiltert.

Eingesetzte heroal Systeme

SITEMAP