heroal Communicator

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein

Eine Fassadenlösung – viele Gestaltungsvarianten

Januar 2017 – heroal hat sein Fassadensystem heroal C 50 weiter entwickelt und neue Möglichkeiten für die Gestaltung geschaffen: Neben weitaus höheren Glaslasten können in das bestehende Fassadensystem nun auch Sonnenschutzlösungen, „schwimmende Fenster“ und Lüftungsklappen integriert werden. Ein neues Werkzeugkonzept unterstützt die Verarbeiter bestmöglich.

Durchblick ist Trend

Große Fassaden mit möglichst viel Lichteinfall und schmalen Konstruktionen bei gleichzeitig guter Statik – diese Anforderungen kennt jeder Metallbauer und sind oft Ansprüche der Architekten und Investoren. Die heroal Lösung: heroal PS - das Riegel-Spann-System. Eine unsichtbare Spannvorrichtung, die bei weiterhin 50 mm Ansichtsbreite in der Fassade weitaus höhere Glaslasten sicher abtragen kann. Durch eine erzeugte Vorspannung können Profile stärker belastet werden und die sonst üblichen Stahlverstärkungen oder höheren Ansichtsbreiten bei Fassaden sind überflüssig.

Großflächige Verglasung mit unsichtbarer Spannvorrichtung heroal PS

Das Riegel-Spann-System von heroal wird innerhalb des Profils angeordnet und baut eine Vorspannung auf, die den zu erwartenden Lasten entgegenwirkt und das Profil aussteift. Diese Vorspannung des Profils kann individuell auf die zu erwartenden Nutz- und Gebrauchslasten eingestellt werden. Zusätzlich können durch den Einsatz von Schwerlastträgern nochmals die Glasgewichte erhöht werden – nun können bis zu 800 kg in einer 50 mm Konstruktion abgetragen werden.

Schwimmendes Fenster – elegante Lösung in Fassadenkonstruktionen

Die Verschmelzung der Fassadenprofile mit den Sonderrahmen der Fenstersysteme erzeugt den Eindruck eines elegant in der Fassadenkonstruktion schwimmenden Fensters. Diese Lösung bietet heroal ab sofort seinen Verarbeitern für die Fenstersysteme heroal W 72 und heroal W 72 i.

Filigrane Lüftungsklappe heroal W 72 VF

Eine unauffällige Möglichkeit für frischen Wind in luftigen Höhen ist die Lüftungsklappe heroal W 72 VF. Höhen bis zu 3 m können umgesetzt werden und das frei von Absturzsicherungen. Bewährte heroal Technologien wie der umlaufende Dichtungsrahmen wurden in dieses System integriert und schaffen so echten Mehrwert.

Integrierter Sonnenschutz aus einer Hand

Der textile Sonnenschutz heroal VS Z kann dank seines geringen Wickeldurchmessers in die Fassade integriert werden und liegt so im Verborgenen. Erst wenn er benötigt wird, wird das Gebäude effektiv von außen vor Sonne geschützt und das in unterschiedlichen Stofffarben und Lichtdurchlässigkeiten. Von kompletter Abdunkelung bis zu einer leichten Verschattung können die Stoffe gewählt werden – auch frei von PVC. Die farbliche Abstimmung des Fassadensystems mit dem Sonnenschutzsystem ist durch die inhouse Beschichtung bei heroal kein Problem. So lassen sich alle Vorteile der heroal Pulverbeschichtung optimal nutzen. Selbst in großen Höhen ist dieser Sonnenschutz windstabil – sein Reißverschlusssystem an denn Seiten sorgt für Halt in den Führungsschienen – auch bei Sturmböen. Neben der schnellen und einfachen Montage ist ein weiterer Vorteil die gute Erreichbarkeit im Reparaturfall.

Neues Werkzeugkonzept für Verarbeiter

Neben Weiterentwicklungen an dem Fassadensystem selbst haben sich die Entwickler auch Gedanken zu der Verarbeitung und Montage der Fassade heroal C 50 gemacht. Ein neues Werkzeugkonzept inklusive Stanzen wurde entwickelt. So sind alle wichtigen Bearbeitungen mit Hilfe einer neuen Maschine stanzbar und für einen höheren Automatisierungsgrad in der manuellen Fertigung gibt es eine Dichtungseinzugsmaschine.